Erneuerbare Energie ist Energie, die durch natürliche Quellen, wie Biomasse, Sonnenlicht und geothermische Wärme generiert wird. Diese Quellen werden also ständig aufgefüllt.

Lokale Anforderungen für Kühlung können auch die Zuleitung von kaltem Trinkwasser und die Zirkulation des kalten Wassers zwischen einem Außenhärter und der Inneninstallation der Klimaanlage umfasse

Sanitärsysteme, auch ‚Domestic How Water Systems (DHWS)‘ genannt, verwenden zwei natürlichen Hauptquellen: Energie und frisches Wasser.

Zentralheizung ist ein System, wobei die Wärmegenerierung auf einem Plätz, wie zum Beispiel dem Heizungsraum im Haus oder dem Maschinenraum in einem größeren Gebäude, stattfindet.

Erneuerbare Energie ist Energie, die durch natürliche Quellen, wie Biomasse, Sonnenlicht und geothermische Wärme generiert wird. Diese Quellen werden also ständig aufgefüllt. Lösungen für den Einzelgebrauch dieser Energiequellen sind zum Beispiel Wärmepumpen und Pelletheizung. Was den Ferngebrauch (Kombination von Wärme- und Kraftgenerierung) betrifft, werden die konventionellen Systeme, die fossile Brennstoffe benutzten, mehr und mehr durch Systeme ersetzt, die Biomasse verwenden.Fernwärme und –Kälte sind beide ökonomisch vorteilhaft und umweltfreundlicher in Vergleich zu Einzelheizung und –Kühlung, vor allem wenn sie erneuerbare Energiequellen benutzen. Durch seine energiesparenden Merkmale verbessern die vorisolierten flexiblen Rohre Microflex den Ertrag und die Effizienz der Systeme mit erneuerbarer Energie, wie Wärmepumpen, Biomasse und Pelletheizung. Für größere Installationen, abhängig von der gefragten Wärmeleistung und Netzwerkentwurf, werden spezifische Kombinationen unserer UNO- und DUO-Rohre verwendet. Das QUADRO-Rohr, mit seinen vier Mediumrohren in einem einzelnen isolierten Außenmantel, kombiniert sowohl Heizung- als Sanitärkapazitäten, und ist dadurch vor allem für kleine bis durchschnittliche Installationen geeignet.

Lokale Anforderungen für Kühlung können auch die Zuleitung von kaltem Trinkwasser und die Zirkulation des kalten Wassers zwischen einem Außenhärter und der Inneninstallation der Klimaanlage umfassen. Fernkälte funktioniert anhand der gleichen Prinzipien wie Fernwärme, aber in diesem Fall wird die thermische Energie als kaltes Wasser oder anderes von einer zentralen Quelle nach verschiedenen Gebäuden wie Häusern, Geschäftsräumen und Fabriken für die Klimaanlage oder andere Anwendungen transportiert. Anhand von einer zentralen Quelle und einem Netzwerk vorisolierter Rohre schließt Fernkälte die Not an einzelnen Kühlsystemen in Gebäuden aus. Fernkälte richtet sich vor allem auf Industriekomplexe, dicht besiedelte Stadtteile und Gebäude, und Ferienresorts, und kann ökonomische und umweltfreundliche Vorteile bieten. Microflex bietet ein komplettes vorisoliertes flexibles Rohrsystem, das speziell für Trinkwasseranwendungen und Kaltwassersysteme in Stadtbezirken, Ferienresorts und industriellen Fazilitäten entworfen ist.

Sanitärsysteme, auch ‚Domestic How Water Systems (DHWS)‘ genannt, verwenden zwei natürlichen Hauptquellen: Energie und frisches Wasser. Es gibt eine große Varietät an verfügbaren Systemen, die warmes Wasser für den Haushalt produzieren. Abhängig von der Größe und Platz des Wärmesystems kann man einen Unterschied zwischen kleinen Haushaltsystemen mit lokaler Verteilung und einer größeren Zentralquelle machen. Von dieser großen Quelle wird das Wasser nach einer Zahl von Einzelverbraucher anhand eines zentralen Netzwerks verteilt. Die größeren Netzwerke sind als Dauerumlaufsysteme entworfen, und sorgen dafür, dass man immer unmittelbar heißes Wasser benutzen kann. Weil verschiedene Verbraucher am gleichen Moment Wasser benutzen werden, muss das Distributionsnetzwerk in der Lage sein verschiedene Druckschwankungen zu verarbeiten. Weil seit geraumer Zeit Sanitärwasser auch für Verbrauchsziele benutzt werden kann, soll das benutzte Rohrsystem verschiedene Vorschriften und Regeln erfüllen. Microflex bietet ein einfaches, sicheres und kosteneffizientes Rohrsystem für Sanitäranwendungen. Nach den Empfehlungen der European Certificiation Bodies ist das Rohrsystem auch für den Transport von heißem Trinkwasser bis 95°C mit einem Druck von maximal 10 Bar geeignet.

Zentralheizung ist ein System, wobei die Wärmegenerierung auf einem Plätz, wie zum Beispiel dem Heizungsraum im Haus oder dem Maschinenraum in einem größeren Gebäude, stattfindet. Die gängigste Methode der Wärmegenerierung benutzt die Verbrennung fossiler Brennstoffe in einem Ofen oder einem Boiler. Die hervorgebrachte Wärme wird weiter durch das Gebäude durch Wasser in einem geschlossenen isolierten Rohrnetzwerk verteilt. Fernwärme ist ein System für die Verteilung der Wärme, die in einer zentralen Lokation für Residenz- und Kommerzheizung erzeugt wurde. Die Wärmequelle ist oft eine Anlage der Wärmekraftkopplung, die fossile Brennstoffe oder Biomasse verbrennt. Auch Heizwerke, geothermische Heizung und Heizung durch Sonnenergie können benutzt werden, sowie Kernenergie. Nach der Erzeugung wird die Wärme nach dem Verbraucher über ein Netzwerk isolierter Rohre transportiert. Fernwärmesysteme bestehen aus einem Vor- und Rücklauf. Normalerweise werden die Rohre unterirdisch installiert. Fernwärmeinstallationen sind effizienter und vereinfachen die Prüfung der Verschmutzung in Vergleich zu örtliche Boilers. Microflex bietet ein allumfassendes, vorisoliertes flexibles Rohrsystem, das die ideale Lösung für den Transport heißen Wassers in einem Netzwerk von Zentralheizung und Fernwärme ist.